Hydro-Cell-Key - Verfahren

Die Orthomolekulare Lehre beruht auf den Erkenntnissen, dass der menschliche Körper für ein gesundes und reibungsloses Funktionieren aller Organe verschiedenste Vitalstoffe benötigt.

Während die Standard-Labordiagnostik darauf abzielt Erkrankungen von Organen oder Stoffwechselsystemen zu erkennen, können Sie über das HCK-Verfahren (tiefgehende Spezial-Analyse von Blut und Urin in einem internationalen Schweizer Labor mit anschließender individualisierter Nährlösung) und dessen Analytik die Regulation von Prozessen beeinflussen, die mit der Gesundheit zusammenhängen. Wenn Sie wirklich wissen wollen, wie es um Ihre Gesundheit steht, müssen wir uns anderer Indikatoren bedienen.

Gesundheit kann nicht mit Markern für Krankheit gemessen werden. Unser funktionelles Mikronährstoffprofil besteht aus einer Kombination von Biomarkern, die eine Einsicht in die wichtigsten Stoffwechselabläufe bietet, die bei der Entstehung von Krankheiten eine Rolle spielen.

Dieses Verfahren wenden Menschen an, die eine körpergerechte und sehr individuelle Vorsorge betreiben möchten. Menschen, die bereits Krankheiten in der Familie haben, wo davon auszugehen ist, dass diese vererbt werden können. Außerdem interessieren sich Menschen für dieses Verfahren, die bereits Krebs, Gelenkschmerzen, Infektionen, Diabetes, Reizdarm, Herz-/Kreislauferkrankungen, Übergewicht etc. haben.