Unser Herz schlägt ca. 3 Milliarden Mal im Laufe eines Lebens. Dabei werden ca. 250 Millionen Liter Blut Tag und Nacht durch unseren Körper gepumpt. Das ist eine unglaubliche Leistung, die kein Motor so schnell erreichen kann.
Unsere Knochen geben unserem Organismus Halt, sie schützen die inneren Organe und sind Speicher für Mineralstoffe und Salze. 95% des körpereigenen Calciums lagern als Bausubstanz in den Knochen. Außerdem entstehen im Knochenmark Blut- und Immunzellen.
Einen gesunden Körper kennzeichnet nicht nur ein gesunder Geist sondern auch eine jugendliche Haut, glänzende Haare und schöne feste Nägel. Wer hier ein Problem hat, möchte es verständlicherweise schnellstmöglich wieder loswerden, denn Ihr Aussehen ist Ihre Visitenkarte.
Viele Menschen schützen erst dann ihre Haut vor dem vorzeitigen Altern, wenn es beinahe schon zu spät ist. Wenn Sie jung sind, sind Schlafdefizite, Alkohol- und Zigarettenkonsum, Ernährung, Umwelteinflüsse, Stress, Medikamente sowie lange ausgedehnte Sonnenbäder keine Themen, die wir mit vorzeitiger Hautalterung in Verbindung bringen. Doch dieses Verhalten kann Folgen haben und Spuren hinterlassen.
Die Augen sind ein äußerst kompliziertes Organ und das Sehen ein hochkomplizierter Prozess. Ein scharfer Blick ist keine Selbstverständlichkeit, denn über 40 Millionen Deutsche tragen eine Brille – und es werden immer mehr.
Als Urvater der Grundlagen des ganzheitlichen Denkens der Naturheilkunde gilt bis heute Hippokrates. Er entwickelte bereits ca. 400 Jahre vor Christus die Lehre von den Körpersäften. Alle ganzheitlichen und naturheilkundlichen Therapieverfahren bauen letztendlich auf diesen Gedanken auf.
Die Funktion unseres Gehirns verändert sich mit dem Alter. Oft macht sich das durch zunehmende Vergesslichkeit bemerkbar. Bereits ab dem 40. Lebensjahr beginnt unser Kurzzeitgedächtnis zu schwächeln. Spätestens dann ist es höchste Zeit, den Kopf wieder in Schwung zu bringen.
Gebückte Haltung, hängende Schultern, unsicherer Gang, Rollator - das sind häufig körperliche Zeichen von zunehmendem Muskelabbau im Alter. Die Muskeln der meisten Menschen werden mit fortschreitendem Alter immer kleiner, schwächer und ermüden schneller. Muskelmasse, Muskelkraft und Muskelfunktionen schwinden und damit schwinden auch Beweglichkeit, Mobilität, Unabhängigkeit und Lebensqualität.
Jedes Organ und jedes Organsystem scheint nach seinen ganz eigenen Gesetzmäßigkeiten zu altern. Wenn wir die Funktionen einzelner Organe im Laufe eines Lebens messen wird sehr schnell deutlich, dass der Funktionsverlust unseres Organsystems beim Älterwerden unterschiedlich schnell und stark verläuft.
Jede fünfte Frau und jeder sechste Mann in Deutschland sind von chronischen Venenbeschwerden betroffen. Ca. 80.000 Deutsche müssen sich mit offenen Beinen beschäftigen. Die Deutsche Venen-Liga e.V. schlägt Alarm: Venenleiden sind eine Volkskrankheit. Ca. 90% aller Deutschen haben in ihrem Leben Veränderungen in ihrem Venensystem.
Der Mensch wird ständig von Keimen – wie etwa Viren, Bakterien, Pilze etc. – belagert. Mit unserem Immun- und Abwehrsystem ist unser Körper dagegen weitgehend geschützt. Doch diese Körperabwehr funktioniert leider nicht fehlerfrei.
Kein Lebensmittel hat einen derart schlechten Ruf wie Fett. Es zaubert die Polster auf die Hüften und ist in der Lage unsere Gene und unseren Stoffwechsel zu verändern. Forscher haben jetzt im Detail beobachtet, wie sich eine fettreiche Ernährung auf unseren Körper auswirkt.